Slide1 background
Slide1 background
Slide1 background
Slide1 background
Bauherr Schweizerische Bundesbahnen SBB
Generalunternehmer Implenia GU AG, Dietlikon
Architekt Caruso St. John Architects, London & Bosshard Vaquer Architekten, Zürich
Ingenieur Dr. J. Grob + Partner AG, Winterthur
Bauunternehmer Implenia Bau AG, Basel
Abdichtung Drytech AG, Gisikon/Luzern
Drytech Wanne 4’950 m²
EUROPAALLEE, ZÜRICH / In der Mitte zwischen Lagerstrasse und Bahnhof, bzw. bei der Sihlpost wurde im Auftrag von SBB Immobilien das “kleine” beige Gebäude gebaut. Dafür verantwortlich waren die Londoner Caruso St. John Architects in Kooperation mit Bosshard Vaquer Architekten Zürich, die als erstes Miet-Wohnungen an der Europaallee bauen konnten.

Zuerst wurden im Erdgeschoss der Zugang zu den oben liegenden Wohnungen, eine Bar und Büros in Form eines Sockels gebaut und darauf exklusiv die beiden feingliedrigen Wohntürme mit insgesamt 64 Wohnungen errichtet. Von aussen sollte in metropolitaner Art und Weise gar nicht ersichtlich sein, ob es sich bei der Innennutzung um Büros oder Wohnungen handelt. Die Hauptstruktur ist dabei in beiger, die Sekundärstruktur in Grüntönen angelegt. Dank Kunststein konnte der Beton zudem mit sechs unterschiedlichen Oberflächen veredelt werden, welche optisch nicht erst von Nahem eine kontrastierende Haptik schaffen.

Die Swisscanto-Gruppe belegt hier im Parterre ihren neuen Hauptsitz.
Die Wohnungen oben verfügen alle über eine Loggia mit aufschiebbarer Einfachverglasung, welche im Sommer zu einem zusätzlichen Zimmer wird. Alle anderen Fenster sind an der “verkehrsgünstigen” Lage selbstverständlich dreifach verglast. Unten bietet der Ostturm sechs 2-Zimmer-, im Westturm grössere Appartements für Besserverdienende, die nicht alleine, sondern lieber in Wohngemeinschaften hausen. Oben d’ran liegen in beiden Blöcken Attika- und Penthouse-Wohnungen für Paare und/oder gleich-zeitige Büro-Nutzungen.

Im übrigen wurde für die Wohnungen von der architektonischen Arbeits-gemeinschaft selbst die Innenarchitektur umgesetzt. Womit die urbane Fassade dem Innenleben entspricht: Marmor in der Dusche, Nussbaumparkett im Wohn-zimmer. Manche 3 1/2-Zimmer-Wohnungen messen 130 m² und kosten über CHF 5’000.- monatlich. Wer sich dies leisten will, kann hier mondän wohnen!

Die Drytech AG führte die Grundwasser-Abdichtungen mit dem Weisse Wanne System Drytech aus.

Drytech®

Drytech® ist der Ansprechpartner für Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmer, Immobilienagenturen und Behörden, wenn es um Abdichtung geht.

Seit 1963 beschäftigt sich Drytech® ausschliesslich mit Bauwerksabdichtung und Sanierungen auf Baustellen in ganz Europa.


Contact

Drytech International
+41 91 960 23 40
info@drytech.ch